Direkt zum Hauptbereich

Winterzeit ist Nachweidezeit

Auf der neuen Fläche gibt es reichlich Futter für unsere Tiere


Viele Milchviehbauern hier in der Gegend möchten, dass das Gras auf ihren Mähwiesen zum Winter hin nicht zu lang ist. Was liegt näher, als den Schafhalter des Vertrauens zu fragen, ob er seine Tiere die Flächen abweiden läßt? Es ist eine win-win-Situation, denn wir sind natürlich froh, erst so spät wie möglich unser eigenes Futter verfüttern zu müssen, besonders nach diesem Dürresommer.
Naturgemäß sind die Mähwiesen nicht eingezäunt und so spannen wir zwei Reihen Elektrozaun-Litze. Inzwischen sind wir recht routiniert, große Flächen einzuzäunen.

Schritt 1: Gerätefunktion überprüfen. So kommt es im Garten erst einmal zu diesem Stillleben.




Schritt 2: Alles verladen und auf die einzuzäunende Fläche bringen. Die Hunde sind hierfür natürlich nicht nötig (zum Isolatoren Einschrauben fehlt ihnen leider der Daumen), aber die Jungs können sich auf der großen Fläche ordentlich austoben. Ein Bild mit Border Collie auf Quad wollte ich schon immer einmal machen. :D


Nächste Schritte: Mit dem Quad die festen Pfähle verteilen und einschlagen.
Mit dem Schrauber und dem praktischen Aufsatz die Isolatoren eindrehen
(ok, eigentlich braucht man dafür keinen Daumen). 



Weiter geht es mit dem Ausrollen der Drahtlitze, die später unter Strom steht, damit die Damen und Herren auch auf der ihnen zugewiesenen Fläche bleiben.Nachbars Gras schmeckt bekanntermaßen immer besser. Auch hier kommt das Quad zum Einsatz, damit sind diverse hundert Meter Litze schnell ausgerollt.



                                                                                 


Dave behält den Überblick


                   Nun wird die Litze an den Eckpfosten befestigt und gespannt. 
                        So sind die Kunststoffpfosten nachher schön in Reihe.



Weidezaunpfähle verteilen mit dem Quad.
Muss nur noch jemand hinterher laufen,
sie in die Erde stecken und die Litze dran befestigen...
(nächstes Mal halte ich das Handy quer)

 



                                             Nach getaner Arbeit wird das Quad verladen...

                                         

                                                      .....und die Schafe werden geholt.


Beliebte Posts aus diesem Blog

WOLLE, WOLLE, WOLLE

Lange gab es an dieser Stelle nichts zu lesen. Nun möchte ich aber zumindest all denen gerecht werden, die Interesse an unserer Wolle haben, aber nicht bei Facebook sind.

Wenn ihr auf das Bild klickt, gelangt ihr zu einem Album, in dem die Verkaufsvliese abgebildet sind. Bei jedem Bild stehen Rasse, Gewicht und Preis. Bei Interesse sendet mir eine Nachricht an nutztierarche.stocksee(at)gmail.com

Viel Spaß beim Stöbern!


Wolle

Den nächsten Schurtermin schon vor Augen (4. und 5.Mai), gibt es hier noch etwas Wolle, die ich anbieten möchte. Dieses Mal ist es nicht nur Rohwolle, sondern es sind auch Kardenband dabei und gewaschene Locken. Die gibt es dann auch in kleineren Mengen. Anfragen bitte an nutztierarche.stocksee(ät)gmail.com
Ein Vlies habe ich sortiert und gewaschen, da es so wunderbar weiche Locken sind. Das Schaf ist wahrscheinlich ein Mix aus Gotlandschaf und Romanov. Wir wissen es nicht, da wir sie zugekauft haben. Eigentlich als reinrassige Gotländerin, aber das ist sie definitiv nicht. Ihre Locken sind ein Traum, fluffig leicht und weich in einem schönen Grauton. Ich habe sie schonend gewaschen und jede Locke einzeln sortiert. Der Form halber: Es können noch Verschmutzungen drin sein, aber seht selbst:

Im Folgenden ist die Menge zu sehen, die ihr jeweils kaufen könnt,  ca. 10Gramm. Preis 3Euro zuzüglich Versand


Weiterhin habe ich noch etwas Kardenband von unseren letzten  Walliser Schwarznasen. Die Wol…

Urlaub bei uns

Seit einiger Zeit bieten wir ja eine Übernachtungsmöglichkeit oder Unterkunft für einen Kurzurlaub  in einem 1-Zimmer-Appartement in unserem Haus an. Seit Kurzem gibt es nun auch die Möglichkeit, in einem komplett ausgebauten Bauwagen mit Kochnische und Duschbad bei uns im Garten zu übernachten. Wir freuen uns auf schafverrückte Gäste!
Weitere Infos beim Klick auf das Bild.