Direkt zum Hauptbereich

Posts

Holsteinische Winter

Nun ist er auch bei uns eingetroffen, der richtige Winter. Natürlich sind es keine Schneemassen wie in den Alpen, aber es hat letzte Nacht doch zumindest eine geschlossene Schneedecke gegeben.
Hier das obligate Der-erste-Schnee-ist-da-Bild:

Bis gestern war tatsächlich noch alles grün und es herrschten milde Temperaturen, das Gras schien immer noch zu wachsen. Der Großteil unserer Tiere ist zum Nachweiden auf diversen Mähwiesen verteilt, die Border Leicester Deckherde steht allerdings bei uns am Haus und muss zugefüttert werden. Die Rundballen bewegen wir dabei mit dem Bobcat, ein praktischer und wendiger Helfer:

                           Nach wie vor leisten unsere DIY-Heuglocken gute Dienste:


Die Bockherde hat derweil eine neue Fläche zum Nachweiden bekommen. Einfach mal schnell durch den Knick, schon waren sie auf der neuen Weide, die wir vorher natürlich wieder entsprechend eingezäunt hatten. Danach heißt es dann, den Zaun auf der abgeweideten Fläche wieder abzubauen. Erst die Litze w…
Letzte Posts

Winterzeit ist Nachweidezeit

Viele Milchviehbauern hier in der Gegend möchten, dass das Gras auf ihren Mähwiesen zum Winter hin nicht zu lang ist. Was liegt näher, als den Schafhalter des Vertrauens zu fragen, ob er seine Tiere die Flächen abweiden läßt? Es ist eine win-win-Situation, denn wir sind natürlich froh, erst so spät wie möglich unser eigenes Futter verfüttern zu müssen, besonders nach diesem Dürresommer. Naturgemäß sind die Mähwiesen nicht eingezäunt und so spannen wir zwei Reihen Elektrozaun-Litze. Inzwischen sind wir recht routiniert, große Flächen einzuzäunen.
Schritt 1: Gerätefunktion überprüfen. So kommt es im Garten erst einmal zu diesem Stillleben.



Schritt 2: Alles verladen und auf die einzuzäunende Fläche bringen. Die Hunde sind hierfür natürlich nicht nötig (zum Isolatoren Einschrauben fehlt ihnen leider der Daumen), aber die Jungs können sich auf der großen Fläche ordentlich austoben. Ein Bild mit Border Collie auf Quad wollte ich schon immer einmal machen. :D

Nächste Schritte: Mit dem Quad die…

Deckzeit

Soll es im Frühjahr Lämmer geben, müssen irgendwann die Böcke zu den Damen, logisch. Bei uns laufen Schafe und Böcke das Jahr über getrennt, damit wir die Zeit der Bedeckung gezielt steuern können. Dieses Jahr sind wir spät dran mit der Deckzeit, das ist aber Absicht. 



Da unser Augenmerk nicht auf der Schlachtlammproduktion liegt, müssen die Tiere nicht in einem bestimmten Alter oder zu einem bestimmten Zeitpunkt schlachtreif sein. So haben wir uns entschlossen, die Lammzeit Mitte Mai beginnen zu lassen in der Hoffnung, dass es dann warm und trocken ist. So haben wir am vergangenen Wochenende die Deckherden eingeteilt.




Den Böcken ist es egal, welche Schafe sie decken, also müssen wir dafür Sorge tragen, dass die Rassen oder Mixe entsprechend sortiert sind und auch jeweils auf ihrer Weide bleiben. Hier seht ihr Bilder von der Lockenherde, wie ich sie genannt habe. Der schwarze Wensleydale Longwool Bock William hat einige reinrassige Wensleydale Damen zugeteilt bekommen, dazu einige Wensl…

Herbstimpressionen

Im November gab es noch einige sehr schöne Tage. Eine gute Gelegenheit für ein paar Aufnahmen.







Neulich auf der Bockweide

Da wir unsere Böcke ungern zum Schlachter bringen, sind es mit der Zeit ein paar mehr geworden. Natürlich haben wir Deckböcke der verschiedenen Rassen, aber es sind auch noch einige Mixböcke dabei, die nie zum Deckeinsatz kommen werden. So lange sie umgänglich und friedlich bleiben, haben sie Lebensrecht bei uns. Sie alle liefern schöne Wolle und verdienen sich so einen Teil ihres Unterhalts.













WOLLE, WOLLE, WOLLE

Lange gab es an dieser Stelle nichts zu lesen. Nun möchte ich aber zumindest all denen gerecht werden, die Interesse an unserer Wolle haben, aber nicht bei Facebook sind.

Wenn ihr auf das Bild klickt, gelangt ihr zu einem Album, in dem die Verkaufsvliese abgebildet sind. Bei jedem Bild stehen Rasse, Gewicht und Preis. Bei Interesse sendet mir eine Nachricht an nutztierarche.stocksee(at)gmail.com

Viel Spaß beim Stöbern!


Wolle von der Herbstschur

Es gibt immer noch einige Vliese Rohwolle, da ich die Wolle der Herbstschur bisher nur vereinzelt verkauft habe. Im nachfolgenden Album findet ihr Bilder der einzelnen Vliese. Rasse, Menge und Preis stehen jeweils bei den Bildern innerhalb des Flickr-Albums. Bei Interesse an einem Vlies oder mehrerer Vliese schickt bitte eine Nachricht an nutztierarche.stocksee(at)gmail.com. Sollten sich mehrere Interessentinnen für ein Vlies interessieren, geht es nach der Reihenfolge des Eingangs.

Unserer Scherer fängt am Rücken an zu scheren, deshalb sind es keine zusammenhängenden Vliese. Einstreu und ähnliches ist praktisch nicht vorhanden, da es ja von der Herbstschur ist, da waren die Tiere noch draußen auf der Weide und wurden noch nicht zugefüttert. Nachschnitt hält sich in Grenzen. Verschmutzung und Zustand wie auf den Bildern zu erkennen.

Die Preise verstehen sich zuzüglich Versand. Ich berechne die DHL Versandkosten. Bitte bedenkt, dass der Karton noch dazu kommt und dass Wolle recht volumin…