Sonntag, 3. Juni 2012

Lämmerumzug

Am Freitag wurden gleich ein ganzer Schwung Lämmer von ihren neuen Besitzern abgeholt, nachdem sie schon im Winter reserviert wurden. Vier Wensleydale Longwool, eine Devon Longwool und eine Ryeland wurden, frisch entwurmt und mit Ohrmarken versehen, verladen, nachdem jetzt auch die Jüngste von der Mutter abgesetzt werden konnte. Die sechs werden aber nicht etwa von Privatleuten zum Vergnügen gehalten, sondern werden eine Aufgabe haben im Heilpädagogium an der Ostsee, bei den Eckern-Förderern in gleichnamigem Ort nördlich von Kiel. Als das Ryelandmädel geboren wurde, habe ich schon kurz davon erzählt (*KLICK*). Die Schafe werden dort von den Menschen mit Behinderungen betreut und versorgt werden. In der Werkstatt, in der bisher schon u.a. Holz- und Keramikarbeiten gefertigt werden, wird dann auch die Wolle der Schafe verarbeitet, u.a. an den Spinnrädern, die inzwischen auch dort hergestellt werden.

In der Werkstatt wird jedoch nicht nur gesponnen, sondern auch gefilzt. Ich habe diese wunderschöne Filzlampe bekommen, die aus unserer Wensleydalewolle gefilzt wurde. Mit einer batteriebetriebenen Lichterkette versehen verströmt sie dieses heimelige Licht. Besonders schön finde ich die einzelnen Locken, die noch zu erkennen sind.                                         













Die Website des Heilpädagogiums ist leider nicht ganz aktuell. Hier gibt es als Vorgeschmack schon einmal den Flyer mit den Einzelheiten zum Küstenspinner, dem Spinnrad, das in den Werkstätten der Ecker-Förderer hergestellt wird.