Sonntag, 13. Mai 2012

Sonntagmorgendlicher Rundgang

Sonntags habe ich die Muße, auch die weiter entfernt liegenden Weiden mit abzufahren. Heute war es zwar recht frisch (acht Grad!), aber dafür auch sehr schön. Den Schafen draußen macht es nichts aus, sie haben noch ihre Wolle. Zuerst waren wir auf der großen Weide am Plöner See, auf der die Devon, die Ryeland und die Mixe laufen.
Ein Teil hat es sich unter einer der großen Eichen gemütlich gemacht. Die sind natürlich besonders im Sommer sehr beliebt.

                                            


Die Lämmer entwickeln sich prächtig. Dieses stramme Kerlchen hat den Gotländer Steinn zum Vater

Geschwister unter sich

Noch ein Steinn-Sohn. Er ist recht hell geworden, ein heller Fuchs. Mit Löckchen.

Das ist Phyllis, das dunkle Ryelandmädel.

Synchronfressen der Devon and Cornwall Longwool

Eine tanzt aus der Reihe

Ein Devon and Cornwall Longwool Mädel


                               Zurück geht es nach Stocksee, auf die dortigen Sommerweiden.

Das Black Welsh Mountain Böckchen. Wir hoffen für ihn, dass er einen umgänglicheren Charakter
als sein Vater Othello hat.

Seine Schwester

Ein paar Meter weiter ist die Bockweide.
Die Herren lassen es langsam angehen an diesem schönen Sonntagmorgen.

Wenn der Vater mit den Söhnen...