Donnerstag, 19. Januar 2012

Müsli für alle

Zum Ende der Trächtigkeit und zu Beginn der Laktationsphase brauchen Schafe viel Energie.
Auch unsere Landschafe können dann aus dem Heu, das wir hier so ernten,
nicht mehr genug gewinnen und brauchen Zufutter.
Gut geeignet sind da Rüben, Mohrrüben und Kartoffeln.

Es gibt Schafe, denen kann man ganze Rüben vorlegen und sie beißen davon ab.
Habe ich gehört. Unsere tun es nicht.
Selbst, wenn wir die Rüben in Stücke hacken, lassen sie viel liegen.
So kam Andie auf die Idee, die Rüben mit Hilfe eines Schredders,
den er von einem Freund günstig bekommen konnte, zu zerkleinern.

Nun werden Rüben, Futtermöhren und Kartoffeln durch den leistungsstarken Schredder gejagt.
Dazu kommt dann noch etwas Quetschhafer. Und fertig ist das Müsli.
Die Damen lieben es, wir haben keine Verluste, und alle sind zufrieden.

Es ist natürlich etwas mehr Arbeit, aber was tut man nicht alles....