Sonntag, 25. Dezember 2011

Freud und Leid


Am Abend vor Heiligabend mussten wir leider unsere April erlösen lassen. Nach kurzer schwerer Krankheit, wie es so schön heißt. Wer Einzelheiten wissen möchte, findet sie hier und in dem Folgethema hier. Wieder einmal waren zusätzlich zum vor Ort anwesenden Tierarzt erfahrene User der Schaf-Foren Hilfe und Unterstützung.
Oben ist April auf einem Bild vom November zu sehen. Sie war viereinhalb Jahre alt, wir haben sie selbst gezogen. Sie war eine sehr schöne und liebenswerte Schwarznase. Manchmal etwas eigensinnig, wie sie halt so sind, aber uns immer zugetan und sehr freundlich. Auch wenn wir viele Tiere haben, einige wachsen einem besonders an´s Herz und hinterlassen eine große Lücke. April gehört auf jeden Fall dazu.

Aber wie es so ist im Leben, mal geht es bergauf, mal geht es bergab. Heute morgen, am ersten Weihnachtstag, hat Rieke ein niedliches Auenlamm auf die Welt gebracht. Die kleine Scheckin ist fit für drei.

                   Die Kleine wird von Mutter Rieke beschnüffelt und gründlich abgeleckt

                                                       ..... und findet schnell die Milchquelle