Donnerstag, 17. November 2011

Suchmeldungen

Nachdem wir mitbekommen hatten, dass die Meldung wegen unseres entlaufenen Bockes bei der Polizei zu keinem Ergebnis geführt hatte, beschlossen wir, eine etwas größere Welle zu schieben und quasi die Bevölkerung zu informieren. Ich schickte Emails an die Segeberger Zeitung (die Kieler Nachrichten bringen grundsätzlich keine Suchmeldungen für Tiere!)  und an RSH, unseren regionalen privaten Radiosender. Plakate wollte ich eigentlich auch noch aufhängen, aber da hatten wir Steinn dann schon wieder. Da sich die ganze Aktion gestern bis in den Abend hinzog, die anderen entflohenen Schafe mussten ja auch noch zu ihrem Besitzer zurück, war es zu spät, die Presse über den glücklichen Ausgang zu informieren.
Bei RSH lief dann heute eine Meldung, die auch auf der Website stand:
12:43 Volker Mittmann:
Wir fahnden heute Nachmittag nach einem gestohlenen Mops aus Hohenlokstedt, einem entlaufenen Schafbock aus Dersau und einem ausgebüchsten Golden Retriver aus Wulfsfelde. Augen auf in Schleswig-Holstein. Muh, Mäh und Wuff! Info an uns oder 08000 80 20 30 .. unsere kostenlose Studiohotline.

Und in der Segeberger Zeitung stand diese Meldung:


                                                  

Hoffentlich fragt jetzt keiner nach, wie wir denn bitteschön zu einem Steinbock kommen.....  ;-D