Samstag, 29. März 2014

Lammzeit 2014

Recht spät hat es bei uns mit der Lammerei angefangen. Nach den letzten schweren Wintern haben wir die Böcke relativ spät zu den weiblichen Tieren gebracht, damit die Lämmer nicht vor Mitte März kommen. Konnte ja keiner ahnen, dass es so einen milden Winter gibt.

Vor zwei Wochen kamen einige Vorboten, seit vorgestern geht es nun aber richtig los mit dem Lammen. Vor allem die Walliser Schwarznasen lammen jetzt, da geht es Schlag auf Schlag. Wir hatten bei den Wallisern zwei Deckgruppen, eine mit Artie und eine mit Anton. Die Lammungen halten sich die Waage, beide haben gleich zu Anfang der Rittzeit gedeckt.





Auf den oberen Bildern sind die noch trächtigen Damen bei der Fütterung zu sehen. Es laufen alle weiblichen Tiere zusammen, alle Rassen gemischt.



Fast alle Walliser, die bisher abgelammt haben, haben Zwillinge. Das Geschlechterverhältnis ist bisher ausgewogen. Hier kann man schön sehen, wie das Lamm auf der Suche nach dem Euter mit dem Schwänzchen wedelt. Die Mutter kontrolliert, ob es auch wirklich ihr Lamm ist.


Die Mutterschafe, die gerade abgelammt haben, kommen mit ihren Lämmern für einige Tage in kleine Boxen. So können sie sich in Ruhe aufeinander einstellen und die Bindung wird gefestigt. nach ein paar Tagen kommen sie dann in die Mtter-Kind-Gruppe mit den anderen Müttern und Lämmern. Da kann dann ordentlich getobt werden.